Taubertal Festival 2015: bunt + wild + laut = wunderbar!

Zum 20. Mal öffnet am 6. August das Camping-Gelände für das diesjährige Taubertal-Festival. Die jungen Besucher werden bereits vor 9 Uhr vor  den Toren Schlange stehen, um den bestmöglichen Zeltplatz zu ergattern. Schon dann ist die Stimmung unter den Campern bestens, denn vor ihnen liegt ein Wochenende mit vielen jungen Leuten und guter Musik.

zllZYKOL6zGmrrXNvZ1XuEj6N7Jz3edSMBJb4dPHq_k
Foto: KARO Konzert-Agentur-Rothenburg GmbH

„No sleep until Monday“ ist das Motto auf einem Festival und wird auf dem Campingplatz am Berg sicherlich von vielen Besuchern gelebt. Denn dort geht die Party oft die ganze Nacht und Festival wäre nicht Festival ohne diesen vielen nett-verrückten Besucher. Neben vielen Verkleideten findet man auf dem Campingplatz auch allerhand Ungewöhnliches. So legen manche Leute vor ihrem Zelt Vorbeete an, es werden Planschbecken, Trampoline oder Sofas mitgenommen oder ganze Dachterrassen über den Zelten aufgebaut. An einem Festival-Wochenende gibt es schon allein auf den Campingplätzen viele lustige Begegnungen. „Taubertal Festival 2015: bunt + wild + laut = wunderbar!“ weiterlesen

Glasfenster zum Sonnengesang des Franz von Assisi in der Franziskanerkirche von Rothenburg ob der Tauber

Franziskanerkirche in der Herngasse
Franziskanerkirche in der Herngasse

Unter allen Kirchen in Rothenburg ob der Tauber hat es mir die Franziskanerkirche besonders angetan. Sie liegt zwischen Marktplatz und Burgtor unscheinbar am Rande der Herrngasse, abseits von allem Trubel. Früher einmal lag in einem Garten am Rand der südwestlichen Stadtmauer das Kloster der Franziskanermönche. Nur ihre Kirche ist noch da. Eine der ältesten Kirchen der mittelalterlichen Stadt. Über siebenhundert Jahre alt. Vormittags atmet die Kirche Stille und Ruhe. Wenn ich über die alten Steinplatten den Mittelgang entlang gehe, muss ich oft daran denken, wieviele Leute schon vor mir darüber gelaufen sind oder hier gekniet haben. An einem Leuchter darf ich eine Kerze entzünden und dabei fest an jemanden denken. Gebete liegen aus, mit denen ich meine Gedanken in Gebetsworte fassen kann, Gedanken, die ich vielleicht niemandem außer Gott anvertrauen würde. „Glasfenster zum Sonnengesang des Franz von Assisi in der Franziskanerkirche von Rothenburg ob der Tauber“ weiterlesen

Oliver Gußmann

In Rothenburg bin ich Touristen- und Pilgerpfarrer an St. Jakob. Das ist die große, an Kunstschätzen reiche evangelische Kirche mit den Doppeltürmen mitten in Rothenburg! Meine Aufgabe ist es, die Kirchen Rothenburgs Gästen und Touristen aus der ganzen Welt bekannt zu machen. Die zahlreichen Gotteshäuser des gotischen Rothenburgs erzählen mit Bildern und Symbolen vom Glauben, der Liebe und der Hoffnung unserer Vorfahren; sie berichten vom Sterben und Auferstehen, von Hingabe und Erlösung. Bei meiner Arbeit hilft mir ein Kirchenführer-Team. Außerdem traue ich Hochzeitspaare, mache Nachtkirchenführungen und vieles mehr. Gerne führe ich durch das jüdische Rothenburg oder biete für Kinder und Jugendliche kirchenpädagogische Führungen an. Für die Jakobuswege, von denen sich einige in Rothenburg kreuzen, bin ich der Ansprechpartner. Mir liegt eine gesunde Umwelt am Herzen. Darum fahre ich ein "Velomobil" - eine Mischung zwischen Seifenkiste und Rennauto. Wenn Sie so etwas in Rothenburg stehen sehen, bin ich sicher nicht weit entfernt! Mehr über meine Arbeit: www.rothenburgtauber-evangelisch.de/tourismus

Weitere Beiträge